Logo
Laut WHO (World Health Organisation) wurde die Bedeutung des Begriffes „Gesundheit“ im Jahre 1946 folgendermaßen formuliert:
„Gesundheit ist ein Zustand  vollständigen körperlichen, seelischen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur das Freisein von Krankheit oder Gebrechen“.
DiaetologInnen sind als einzige Gruppe der Gesundheitsberufe in Österreich dazu ausgebildet und befugt, Gesunde genauso wie Kranke ernährungstherapeutisch zu beraten und zu behandeln. (MTD-Gesetz,  BGBl 1992/460 idgF) Die Betreuung kranker Personen erfolgt eigenverantwortlich nach ärztlicher Anordnung. DiaetologInnen sind  die Schnittstelle zur Umsetzung von  Ernährungswissenschaft und -medizin in die Praxis.
Ernährung leistet einen wesentlichen Beitrag dazu, die Gesundheit zu erhalten oder  wiederherzustellen.

Rezept DES MONATS

Fruchtige
Erdbeer-Joghurttorte

weiter zum Rezept

Tipp DER SAISON

Weniger Salz im österreichischen Brot
300 österreichische Bäcker verpflichen sich zur Salzreduktion
    weiter...

www.itema.at www.itemacms.at www.itemacrm.at